Mir selbst nicht genug

Read Time:1 Minute, 3 Second
Mir selbst nicht genug

[…]Die Zweifel, sie flüstern in mein Ohr,
wie eine verdrehte Muse,
die mit gespaltener Zunge ihre Worte
in die Welt hinausschickt.

Heute gibt es wieder ein wenig Poesie. Hey!!! Wer hat die PET-Flasche geworfen? Viel Spaß beim Lesen!

Manchmal sitze ich im Dunkeln
und zweifle, ob das,
was ich zu bieten habe, reicht.
Mein Können, mein Sein, mein Tun.

Die Zweifel, sie flüstern in mein Ohr,
wie eine verdrehte Muse,
die mit gespaltener Zunge ihre Worte
in die Welt hinausschickt.
Sie setzen sich fest, breiten sich aus, werden größer.

Was, wenn es nicht reicht, was ich bin?
Hat die ganze Mühe dann einen Sinn?
Warum sich schinden, sich verbiegen,
wenn es am Ende doch nicht reicht?

So sitz ich dann im Dunkeln,
höre dem leisen Wispern zu.
Und fange plötzlich an zu denken:
Die anderen sind nicht alles Lügner.
Die Einzige, die lügt, bist du.
Du, falsche Muse, die du mit Worten
und Gedanken zu verführen weißt,
wie kaum ein anderer.

Drum gib Ruhe und hör auf zu flüstern,
zu hetzen, mit all deinem Trug.
Denn wenn ich auf mein Leben blick‘,
auf das, was ich habe, was ich bin und was ich tu,
dann wird mir klar, ich brauch‘ dich nicht.

Drum gib Ruhe und hör auf zu flüstern,
zu hetzen, mit all deinem Trug.
Denn wenn ich auf mein Leben blick‘,
auf das, was ich habe, was ich bin und was ich tu,
dann wird mir klar, ich brauch‘ dich nicht.

Ich bin wie ich bin – genug.

About Post Author

Carina

Leidenschaftliche Texterin für Website-Texte. Single-Mom, kreativer Chaos-Mensch. Introvertierter Dickkopf. Schreiben ist mein Lebenselixier. Gleich neben der Musik, meinen Büchern und meiner Tochter.
0 0
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleppy
Sleppy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.