Über mich

„Meine Große“ und ich sind ein Team. Wir sind Freunde, Verbündete, wir sind immer füreinander da. Selbst, wenn uns manchmal der Alltag oder die Pubertät dazwischen kommen. Familie eben.

In meinem Alltag als Alleinerziehende geht es manchmal ganz schön chaotisch zu. Ich habe einen Vollzeitjob, den Haushalt – und die Tochter stellt komischerweise auch noch Ansprüche! Von meinen eigenen Wünschen einmal ganz zu schweigen. Denn die habe ich auch noch (frech, ich weiß!) und letztes Jahr habe ich begonnen, sie umzusetzen.

Es gibt Tage, an denen ich abends auf der Couch einschlafe und es gibt solche, an denen ich noch bis in die Nacht an meinem Laptop sitze und schreibe. Worüber? Über alles mögliche. Texte für MyHappyChaos, Kurzgeschichten für meine zweite Website Wort und Herz – außerdem arbeite ich fleißig daran, mein erstes Romanprojekt fertigzustellen.

Schreiben ist eines der Dinge, die ich am Besten kann. Ich liebe es, zu schreiben. Alles mögliche. Außer Bewerbungen und „Über Mich“-Texte. Was bitte schreibt man über sich? „Kann keine Geschenke einpacken – aber der Kaffee schmeckt klasse!“ Ach ja Humor, den kann ich auch. In ganz vielen unterschiedlichen Varianten. Meistens sarkastisch angehaucht. Dumm nur, wenn die Tochter das „von der Pike auf“ lernt und mich jetzt schon manchmal fast übertrumpft. 

Was für Wünsche und Träume ich habe?

  • Meine Leidenschaft zum Schreiben auch beruflich einsetzen können (CHECK! Hat geklappt!)
  • Einmal durch Schottland reisen
  • Mit meiner Tochter nach Schweden reisen
  • Meiner Tochter das nötige Selbstbewusstsein für die Welt da draußen geben (CHECK!!! Reicht!!)
  • Einen eigenen Roman veröffentlichen